Erfahrungen & Bewertungen zu arthax-immobilien.de, Michaela Brinkmann und Mirko Kaminski GbR

Bei aller Liebe zum Tier stellt Mirko Kaminski im heutigen Expertenforum Frau Dr. Birgit Leopold-Temmler vor (Tierärztin der tierpraxis.de und Chefredakteurin „Der Praktische Tierarzt“).

Haustiere, gerade in Mietwohnungen, sorgen immer wieder für Streitigkeiten, die nicht selten vor Gericht enden. Währenddessen Kleintiere, wie z.B. Fische, Hamster, Kaninchen oder Meerschweinchen einfach mit umziehen dürfen, kann das bei Hunden und Katzen schon problematisch werden.

Ist Haustierhaltung in einer Großstadt wie z.B. Hannover überhaupt noch zeitgerecht?

Ein Leben ohne Haustiere – das ist für uns und die Patientenbesitzer, die zu uns in die Praxis kommen, überhaupt nicht vorstellbar. Tiere sind in der heutigen Gesellschaft wichtige Sozialpartner des Menschen, d.h. sie gehören absolut zur Familie. Tiere bereichern unser Leben, sie geben uns so viel! Gerade unser grünes Hannover mit der einzigartigen Eilenriede bietet auch für Hundehalter sehr viele schöne Möglichkeiten, auch wenn hier und da Leinenpflicht herrscht. Die medizinische Versorgung für unsere Tiere in Hannover ist genauso gut wie für den Menschen, es gibt mehrere Fachpraxen und ein Universitätsklinikum.

Für den Fall, dass der Vermieter Hunde oder Katzen in seiner Wohnung erlaubt, worauf ist bei der Haltung besonders zu achten?

Hunde benötigen auf jeden Fall ausreichend viel Auslauf bzw. Bewegung und möchten beschäftigt werden. Als Rudeltiere sind sie am liebsten immer dabei – wie und wo, ist für Hunde meist sekundär solange es für sie nicht zu kalt, zu heiß oder zu nass wird. Nicht alle Hunde vertragen aber zuviel Trubel. Vor allem Welpen benötigen viele Ruhe- und Schlafpausen. Erwachsene Hunde brauchen aber ebenso einen ruhigen, trockenen und warmen Schlafplatz. Für Familien mit Kindern ist noch wichtig: Auch Hunde möchten mal nicht gestört werden.

Bei Wohnungskatzen lautet das Stichwort „Environmental Enrichment“, d.h. die Wohnung sollte katzengerecht eingerichtet werden, damit die Katze ihre angeborenen Bedürfnisse befriedigen kann. Katzen brauchen Rückzugsorte, an denen Sie sich verstecken können, und sie leben gern auf mehreren Ebenen. Verstecke und mindestens ein Kratzbaum sind daher sozusagen Pflicht. Wichtig ist auch das Thema Katzentoilette, da uns immer wieder Katzen vorgestellt werden, die ihre Geschäfte außerhalb erledigen. So etwas ist für manche Katzenbesitzer ein Grund, die Katze abzugeben, daher sollte man unbedingt vorbeugen. Als Grundregel gilt: eine Katze benötigt 2 Toiletten, die an ruhigen Orten getrennt und möglichst weit vom Futterplatz entfernt aufgestellt werden müssen. Zwei Katzen benötigen 2 + 1, also drei Toiletten, drei Katzen 3+1, d.h. 4, usw.. Die Katzentoiletten müssen täglich gereinigt werden, viele Katzen sind in dieser Beziehung sehr pingelig. Nicht jede mag jedes Katzenstreu, viele haben sehr eindeutige Präferenzen.

Grundsätzlich gilt, dass auch bei Wohnungshaltung die natürlichen Bedürfnisse der Tiere beachtet werden müssen (auch bei den ganz Kleinen, wie Meerschweinchen, Hamster, Kaninchen & Co!), so steht es im neuen Tierschutzgesetz. Wir haben schon viele Tierbesitzer diesbezüglich beraten. Es gibt immer eine Lösung, auch in kleinen Wohnungen!

Halten Sie selbst Haustiere und werden die auch mal krank?

Ein Leben ohne Haustiere kann ich mir nicht vorstellen, zu unserer Familie gehören zwei Katzen und zwei Pferde. Ich persönlich setze auf eine konsequente Gesundheitsvorsorge, d.h. auf Krankheitsprävention. Dazu gehört die gesunde Ernährung der Tiere, Impfungen, Parasitenkontrolle, Zahnpflege, beim Pferd auch noch eine entsprechende Ausbildung und ein gezieltes Training, da Pferde ja ausgesprochene Bewegungstiere sind. Wichtig: Alle Tiere möchten beschäftigt werden – und sie brauchen die Zuwendung des Menschen! Man sollte seine Tiere jeden Tag genau anschauen, ob irgendetwas auffällig ist. So kann man Probleme schon früh erkennen und behandeln. Mit dieser Strategie habe ich nicht nur in Bezug auf meine eigenen Tiere sehr gute Erfahrungen gemacht.

Kommt man in Ihre Praxis, glaubt man gar nicht, „nur“ bei einem Tierarzt zu sein. Liegt das am modernen, freundlichen Ambiente?

Viele Tierbesitzer sind gestresst oder haben sogar Angst, besonders wenn sie wegen eines besonderen Problems mit ihrem Tier in eine Tierzahnarztpraxis oder eine Internistische Fachpraxis müssen, weil der Haustierarzt sie z.B. dorthin überwiesen hat. Dies induziert, dass das Tier etwas Komplizierteres hat, das vielleicht schwierig heilbar ist. Wir wissen aus Erfahrung, dass Tierbesitzer manchmal schlimme Befürchtungen haben, wenn sie zu uns kommen. Der Begriff „Zahnarzt“ löst bei vielen Menschen per se eher unangenehme Gefühle aus. Daher versuchen wir als Allererstes, Patientenbesitzern diese Angst zu nehmen, hierdurch wird auch das Tier ruhiger und weniger gestresst. Alles wird gut! Unser Praxisambiente nimmt auf all das Rücksicht. Besonders Katzen sind ja sehr empfindlich, was die Umgebung in einer Tierarztpraxis anbetrifft. Unsere Botschaft: Erstmal entspannen, wir finden heraus, was ihr Tier hat, und dann die beste Behandlungsoption! Und: wir nehmen uns Zeit, alle Fragen unserer Patientenbesitzer zu beantworten, alle Befürchtungen werden als solche erst einmal registriert und akzeptiert, meist kann man diese komplett auszuräumen, dann atmen viele erst einmal auf. Nur ein gut informierter Tierbesitzer kann das Tier zuhause entsprechend weiterbehandeln. Will sagen: Wir tauschen uns mit unseren Patientenbesitzern gerne sehr intensiv aus, auch nach dem Besuch in unserer Praxis, meist per Email oder auch via facebook. Das sichert den Behandlungserfolg nochmals ab.

Hannover-Tierpraxis-Zooviertel-Immobilienmakler-arthax-immobilien-Expertenforum-Wohnung-mieten-kaufen

Worauf haben Sie sich spezialisiert?

Wir sind sozusagen zwei Fachpraxen in einer: Tierzahnarztpraxis und Fachpraxis für Innere Medizin. Für beide Fachgebiete sind wir auch offiziell von der Tierärztekammer akkreditiert. Wir arbeiten übrigens eng mit den jeweiligen Haustierärzten zusammen, nur so wird die Therapie optimal – die Tiere sollen ja gesund werden und bleiben. Ein ganzheitlicher Ansatz ist auch insofern wichtig, als jeder Tierpatient anders ist, und daher ist in jedem Fall auch eine individualisierte Therapie notwendig, meist unter Einbindung von Naturheilverfahren. Dafür ist es wiederum wichtig, den Patienten erst einmal kennenzulernen, seine Besitzer natürlich auch. So lässt sich ein maßgeschneiderter Therapieplan erstellen.

Ein wichtiger Erfolgsfaktor für eine gute Therapie ist daher Zeit, daher sind wir eine reine Terminpraxis. Dies garantiert, dass wir uns die notwendige Zeit für unsere Patienten und Patientenbesitzer nehmen können. Im Notfall ist eine sehr kurzfristige Terminvereinbarung möglich – und wir sind auch „after work“ für Termine verfügbar, dies an drei Tagen der Woche, montags, dienstags und donnerstags.

Wohin kann ich mich im Notfall wenden, wenn die Tierpraxis meines Vertrauen mal nicht erreichbar ist?

Am Wochenende gibt es einen durch die Tierärztekammer gut organisierten Notdienst. In der Woche ist das Universitätsklinikum der Tierärztlichen Hochschule ebenfalls 24 h im Dienst. Die jeweils aktuellen Infos und Telefonnummern finden Sie auch auf unserer Website www.tierpraxis.de

Vielen Dank, für das sehr nette Gespräch.

Sie erreichen Frau Dr. Birgit Leopold-Temmler in der Tierpraxis im Zooviertel Hannover, Gneisenaustr. 10, 30175 Hannover, Telefon 0511 – 85 80 60, info@tierpraxis.de, www.tierpraxis.de und auf facebook

Immobilientipps Expertenforum Immobilien und Recht Referenzen

 

Pin It on Pinterest

Share This