Was haben Immobilien und Wein gemeinsam? Lage, Lage, Lage! So behauptet es jedenfalls eine alte Immobilienweisheit. Aber, gibt es da noch mehr? Pierre Morzinkowski von Next Generation Wine aus Hannover im heutigen Expertenforum kennt die Antworten.

Je besser die Lage, umso wertbeständiger sind Immobilien und Wein

Mit der Neugestaltung des Weingesetzes 2011 im Zuge der EU-Weinmarktreform wurde der Wert einer Einzellage hervorgehoben. Mit Lage wird im Weinbau der geographische Anbauort des Weins bezeichnet. Lagebezeichnungen sind in Deutschland für sämtliche Weinanbauflächen vorgegeben. Gegliedert werden Lagen hierarchisch nach Anbaugebiet > Bereich > Großlage > Einzellage.

Die Einzellage ist im Weinbau, im Gegensatz zur Großlage, eine detailliertere Angabe auf dem Weinetikett. Sie bezeichnet eine bestimmte Rebfläche, die mindestens fünf Hektar groß sein muss. Die Lagenbezeichnungen stellen mittlerweile nicht immer eine wirkliche Qualitätsbezeichnung dar, mit der Neugestaltung des Weingesetzes 2011 im Zuge der EU-Weinmarktreform wurde allerdings der Wert einer Einzellage wieder hervorgehoben.

Die Bezeichnung der Einzellage wird deshalb, zumindest bei Spitzenweinen und Spitzenlagen, vermutlich weiterhin ihre Berechtigung und Bedeutung behalten.

In guten Lagen sind Grundstücke werthaltiger, als die sich darauf befindlichen Immobilien selbst. Wie steht es beim Wein?

Beim Wein ist es ähnlich. Man kann durchaus davon ausgehen, dass Weine aus bestimmten Lagen qualitativ hochwertiger sind als Weine aus weniger beliebten Lagen.
Einige Weine, vor allem im Rheingau, tragen daher Bezeichnungen wie „Erstes Gewächs“ (Frankreich = Premier Cru) und „Großes Gewächs“ (Frankreich = Grand Cru).
Eine der bekanntesten deutschen Einzellage ist der „Bernkasteler Doctor“.

Ist Wein nur Genussmittel oder sogar Kapitalanlage?

Für mich, und viele andere bestimmt auch, ist Wein ein Genussmittel. Entweder zum Entspannen mit einem guten Buch in der Badewanne oder zum Anstoßen mit Freunden. Wein ist zum Genießen und Zusammenkommen gedacht.

Zu bedenken ist allerdings, dass bei verschiedenen Weinmomenten auch unterschiedliche Weine in Frage kommen. So würde ich zum Beispiel zu einem geradlinigen Wein mit wenig Alkohol unter der Woche zur Mittagspause greifen. Zu einem romantischen Abend tendiere ich eher zu einem komplexen Rotwein, für den man sich mehr Zeit nehmen kann, damit er sich voll entfaltet.

Wein kann durchaus als Kapitalanlage genutzt werden, wenn man sich mit Terroir, Lagen, besondere Jahrgänge und Lagerung auskennt.

  • Hochwertige Weine sind rar und bieten nur ein begrenztes Angebot – mit jeder Flasche, die geöffnet wird, verringert sich der weltweite Bestand gesuchter Weine und spezieller Jahrgänge und der Wert steigt
  • Sachwerte, zu denen auch Wein zählt, entwickeln sich unabhängig von weltweiten wirtschaftlichen Entwicklungen und profitieren gleichzeitig von sehr geringen Wertschwankungen
  • Wein als physisches Gut behält stets einen Grundwert und ist durch sein Format gut zu lagern und zu transportieren.

Fun-Fact: Am 6. November 2021 bot der Unternehmer Don Steiner eine Million US-Dollar (rund 880.000 Euro) für die 6-Liter-Flasche eines Cabernet Sauvignon von The Setting Wines.

Die Grundstückslage von Immobilien ist unveränderbar und damit von Dauer. Bauweise, Substanz, Grundrisse, Wohnfläche und Ausstattung können jedoch „ausgebaut“ werden. Was macht deine Weine besonders?

Weine sind organische Produkte und schnell verderblich, wenn nicht richtig gelagert und damit nicht von Dauer. Die Erinnerungen an besondere Weinmomente halten allerdings ein Leben lang.

Was die Besonderheit meiner Weine angeht kann ich nur für mich sprechen. Davon mal abgesehen, dass mir meine Lieblingsweine besonders gut schmecken, kommen die Weine von persönlich ausgewählten Winzern und Familienbetrieben, deren Erzeugnisse nicht im Supermarkt als Massenprodukte verkauft werden. Qualität und Nachhaltigkeit stehen bei den Winzern, als auch bei mir, an erster Stelle.

Doch was denkt Ihr? „Guter Wein“ ist immer noch eine Frage des Geschmacks, also sind es nicht eher die Momente die einen Wein besonders machen?

Welche Tipps gibst du Weinliebhabern mit auf den Weg?

Egal ob als Wein-Einsteiger oder Fortgeschrittener, Probieren geht über Studieren. Versucht euch an verschiedene Weintypen, Regionen und Rebsorten. Es ist gut einen Wein zu haben den man kennt und weiß was man kauft, aber die Weinwelt ist so vielfältig, dass man einiges verpasst, wenn man bei „nur“ dem einen bleibt.

Lebt Achtsamkeit auch beim Wein trinken. Lasst euch Zeit und habt Spaß daran die Aromen zu schmecken.

Lasst euch im Fachhandel (egal ob on-/off-line) beraten.

  • Support your local Business
  • Keine Massenware wie in Supermärkten
  • Personalisierte Beratung (überlegt euch was ihr sucht)
    • zu welchem Anlass
    • zu welchem Essen
    • Was passt zur Jahreszeit?

Welcher Wein ist dein persönlicher Favorit?

Mein derzeitiger, persönlicher Geheimtipp und Lieblingswein ist der 2019 Weißburgunder Holznagel, Winzerhof Nagel, Dettelbach, Franken

Ein absolutes Träumchen für jeden Weinliebhaber. Zunächst eher kantig, wird er nach dem öffnen immer weicher. Erst kommt die Frische der Säure, dann der Schmelz und die Vanillenoten durch die Lagerung im neuen Holzfass. Ich dekantiere diesen Weißwein sehr gerne für 10-15 Minuten vor dem Genuss damit sich die Aromen entfalten können.

Immobilien Wein Hannover

Über den Autor

Pierre Morzinkowski
Next Generation Wine
Hedwigsweg 23
30539 Hannover
Telefon 0175 324 65 83

Die Fotos sind im Ihmezentrum entstanden.

Immobilien und Wein Fotoshooting Next Generation Wine im Ihmezentrum Hannover

Beiträge im Expertenforum

Was bedeutet Eigenbedarfskündigung?

Immobilien in Ballungsgebieten werden besonders stark nachgefragt, jedoch ist nicht jede sofort...

Mietspiegel, Mietpreisbremse und Vergleichsmiete kurz erklärt

Mietspiegel, Mietpreisbremse, Vergleichsmiete – Wie sollen mir diese Begriffe helfen? Gerade in...

Spekulationsfrist und Spekulationssteuer beim Immobilienkauf

Wer eine Immobilie kurz nach dem Erwerb weiter verkaufen möchte, muss den Gewinn versteuern. Diese...

Ohne Notar kein Immobilien Kaufvertrag

Warum muss man zum Notar, um einen Kaufvertrag für eine Immobilie abzuschließen? Hat dieser...

Was bedeutet Vorkaufsrecht beim Immobilienverkauf?

Was ist das eigentlich ein Vorkaufsrecht? Sehr oft wird beim Immobilienverkauf danach gefragt und...

Meine Immobilie im Alter

Wichtiges rund ums Immobilien erben

Beim Immobilien erben gibt es immer viele Überlegungen zu treffen und einige wichtige Dinge zu...

Was mache ich mit meiner Immobilie im Alter? (2/3)

Diese "Immobilie im Alter" liegt auf dem Land. Doch der Wohntrend geht heute zurück in die Stadt....

Was mache ich mit meiner Immobilie im Alter? (3/3)

Die lang gehegte Altersimmobilie ist jetzt einfach zu groß geworden. Zunehmende gesundheitliche...

Was mache ich mit meiner Immobilie im Alter? (1/3)

Meine Immobilie im Alter ist schuldenfrei, die Kinder sind aus dem Haus und es gibt nun Platz ohne...