Erfahrungen & Bewertungen zu arthax-immobilien.de, Michaela Brinkmann und Mirko Kaminski GbR

Langenhagen Kaltenweide in der Region Hannover

Langenhagen liegt nördlich von Hannover, sozusagen ineinander übergehend. Die Straßenbahnlinie 1 verbindet Langenhagen direkt mit der Landeshauptstadt Hannover, ebenso die S-Bahnlinien S4 und S5, über Ledeburg und Vinnhorst, mit dem Hauptbahnhof Hannover.

Aber als wichtigster Verkehrsweg führt die Bahnstrecke und die Autobahn A2 vom Ruhrgebiet kommend in Richtung Berlin an Langenhagen vorbei. Auch der Flughafen Hannover befindet sich eigentlich in Langenhagen.

Die gute Infrastruktur macht Langenhagen als Wohn- und Geschäftsstandort sehr interessant. In Peripherie des Flughafens gibt es ein größeres Gewerbegebiet mit Hotels, Mietautos, Logistikunternehmen und bekannte Firmen wie Reemtsma, Konica MinoltaMTU, Expert und Brenneke.

Zu Langenhagen gehören die Ortschaften Godshorn, Engelbostel, Schulenburg, Kaltenweide und Krähenwinkel. Die Kernstadt mit Langenhagen – Mitte, Langenforth und Alt Langenhagen bilden das Zentrum. Hier liegt auch das erst kürzlich neu gestaltete und vergrößerte CCL, ein Einkaufszentrum mit angrenzendem Rathhaus, Gymnasium und IGS. Direkt hinter den Schulen beginnt der Stadtpark Langenhagen, übergehend in das Grüngebiet um die Pferderennbahn Neue Bult, weiter über den Wietzepark mit seinen Badeseen, dem Witzensee und dem gut besuchten Restaurant „Seehaus“, was für Lagenhagen ein beliebtes Erholungsgebiet darstellt.

Ein sehr großes Einfamilienhaus Baugebiet ist in Langenhagen Kaltenweide entstanden. Dessen fächerförmige Bebauung begann vor ca. 10 Jahren, liegt am S- Bahnhof Kaltenweide und beinhaltet ein Einkaufszentrum, Kindergarten und Grundschule.

Sportlich gesehen gibt es in Lagenhagen eine Eishalle, in der neuerdings auch die Hannover Scorpions trainieren. Zusammen mit der Pferderennbahn finden in Langenhagen beliebte sportliche Ereignisse statt.

Immobilienangebot: Kleines Mehrfamilienhaus „Kaffeemühle“ in Langenhagen Kaltenweide

(verkauft)

– ideal zur teilweisen Eigennutzung, Generationen übergreifendes Wohnen oder solide Kapitalanlage
– Baujahr 1954
– teilvermietet
– 3 Wohneinheiten
– je 3 Zimmer, Küche, Bad, EG+OG mit Balkon (Süd und West)
– ca. 75 m² + ca. 75 m² + ca. 30 m² Wohnfläche
– ca. 1.135 m² Grundstück
– 3 Garagen, Baujahr 1981
– Holzfenster 1999
– Elektrik in Bädern und Küchen 2009 erneuert
– Wasserleitungen in Bädern und Küchen 2009 erneuert
– Öl-Zentralheizung mit Warmwasseraufbereitung und Heizkörper von 2000
– Energiebedarfsausweis: Endenergiebedarf 288,3 kWh/(m²*a), Energieverbrauch für Warmwasser enthalten, EEK: H
– Kaufpreis: xxx.000,- €
– Käufercourtage: 5% vom Kaufpreis, zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zahlbar und verdient bei Kaufvertragsabschluss, entspricht 5,95% inkl. MwSt.

Immobiliengesuche Immobiliensuchauftrag Immobilientipps Expertenforum Immobilien und Recht Blog

Pin It on Pinterest

Share This